DiabloGamer | Diablo 2 & Diablo 3

Tag: Diablo

Diablo 3 Release Date und PvP

by on Mar.10, 2012, under Diablo 3 News

Blizzard möchte bereits in einigen Tagen den Erscheinungstermin von Diablo III ankündigen und so muss das von vielen erwartete Feature der PvP-Arena (dedizierter PvP Modus) vermutlich noch bis zu den ersten Patches warten.

Diesen Schritt hatten sie auch schon in WoW unternommen, wo die Battlegrounds erst ab dem 4. Patch einige Wochen später erschienen. Grund dafür dürfte sein, dass man als Spieler bei so viel neuem Content eh nicht dazu kommt, sich im PvP zu messen. Es gibt also wichtigere Punkte auf der ToDo Liste, um einen sauberen Start zu gewährleisten.

Wir sollten es verkraften können, wenn das System nach dem Hochleveln und Ausrüsten des Chars nachgereicht wird, damit man sich dann im Diablo 3 PvP messen kann.

Nur gut, dass wir hier kein Game mit Kindergarten-FSK Rating haben, sonst wären solche Zitate von Blizzard wohl undenkbar:

Uns ist klar, dass viele von euch den PvP-Modus sehnlichst erwarten und wir werden nach der Erstveröffentlichung unser gesamtes Augenmerk darauf richten, die Arenen so brutal, blutig, temporeich und großartig zu gestalten, wie möglich.

Quelle: Battle.net

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Leave a Comment :, , , more...

Cataclysm – Eine neue Marke von Blizzard?

by on Jul.02, 2009, under Blizzard Games

Blizzard lies am 26. Juni  den Markennamen Cataclysm rechtlich schützen.

Nur was ist ein Cataclysm? Hat es was mit “Catacomb” zu tun, oder ist es …

  • Eine neue Game-Engine für das angekündigte MMO?
  • Ein WoW Addon?
  • Ein Diablo 3 Addon?
  • Ein Starcraft 2 Addon?
  • ???

Wikipedia meint dazu folgendes:

Cataclysm

From Wikipedia, the free encyclopedia

The cataclysm is the Greek expression for the Deluge, from the Greek kataklysmos, to ‘wash down’ (kluzein “wash” + kata “down”).[citation needed] and it has also been used to describe events such as the Flood, the destruction of Sodom and Gomorrah, and the tenth plague of Egypt. The modern usage of cataclysm is mostly confined to geological phenomena of high significance, such as the destruction of Pompeii, the Tunguska event, or the 2004 Indian Ocean earthquake.

Es scheint also etwas mit Zerstörung zu tun zu haben, was prinzipiell sehr gut zu Diablo passt.  Blizzard bereitet sich häufig schon Jahre vor einer Veröffentlichung auf neue Projekte vor, was man z.B. gut an der Übernahme der Diablo3.com Domain sehen konnte.

Im WoWWiki kann man folgendes lesen:

The Great Sundering, also known as simply the Sundering or the Cataclysm, was a world event which reshaped Azeroth approximately 10,000 years ago at the end of the War of the Ancients. This event was triggered due to the Well of Eternity being destroyed.

Weitere Spekulationen findet ihr hier. Dies könnte natürlich für ein WoW-Addon sprechen.

Wenn ihr weitere Ideen/Hinweise habt, dann hinterlasst uns einfach einen Kommentar oder eine Antwort im Forum.

cataclysm

cataclysm

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.3/5 (6 votes cast)
1 Comment :, , more...

Diablo 3 auf Konsolen?

by on Jun.28, 2009, under Blizzard Games, Diablo 3 News

Auf der Game Developers Conference räumte Rob Pardo ein, dass es Gespräche mit Microsoft über eine XBox 360 Umsetzung von Blizzard Spielen gab. (wir berichteten) Weitere Quellen:  [1]

Nun gab Pardo den Kollegen von IndustryGamers ein Interview, in dem er ein wenig auf die Konsolenumsetzung von Blizzard Titeln einging.

Rob Pardo

Rob Pardo

Momentan gäbe es demnach einige Probleme mit der Steuerung. Um PC Spiele auf eine Konsole zu bringen, benötige man geeignete Eingabegeräte. Außerdem gäbe es Schwierigkeiten mit der Festplattengröße, den Updates und im Falle von kostenpflichtigen MMOs wie World of Warcraft eben auch mit dem Bezahlsystem, wo Microsoft oder Sony natürlich ein Stück vom Kuchen bekommen wollen.

Es bleibt also offen, ob wir noch eine Diablo 3 Umsetzung auf der XBox 360 sehen.

IndustryGamers: We’ve yet to see a blockbuster MMO take off in the console space. Sony Online Entertainment is going to be bringing its MMOs to the PS3. What about Blizzard? You said you talked with Microsoft?

Rob Pardo : Microsoft has shown us some stuff they have in development and they asked us our opinion about it – that’s all that was. But as far as MMOs on consoles, there’s a lot of challenges. I’d say challenge #1 is the input device. So if you’re going to port a game like WoW how does that work? Do you ship a keyboard and a mouse? Do you try to make a game that [adapts] to all the different controls and buttons? That’s a porting issue. The bigger issue would be things like hard drives. I think WoW now is about 10 gigs and we’re always pushing out more content. That’s something cloud computing could eventually solve, but in the current generation of consoles that’s a lot to deal with. You’d have to eat almost the entire hard drive, and there are Xbox consoles [sold to consumers] that don’t have hard drives. So that’s a big issue.

Another big issue is how to actually do patches because the certification process is pretty arduous to do that. I know that’s something Microsoft is trying to work out so you can do more updates and the certification process is faster, but it’s not going to be nearly as fast as we can do it. We just put it through our QA department and upload to our servers. … Then, the other big issue is the business model. Right now, Microsoft and Sony charge platform fees for retail, but if you do an MMO there and it’s subscription-based, they’re going to want a cut of the subscription revenue too, and so that becomes a hurdle. So there’s definitely a lot of hurdles right now for doing MMOs on a console, but it all can be overcome and I think in the next generation of consoles it’ll be much easier.

Natürlich wäre auch die PS3 Version von Diablo interessant. Activision-Blizzard CEO Bob Kotick lies nun aber verlauten, dass man bei der Preispolitik von Sony darüber nachdenke, sich aus dem PS3 Geschäft zurück zu ziehen. (Quelle) Es bleibt abzuwarten, wie Sony auf derartige Ansagen reagiert.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.8/5 (5 votes cast)
3 Comments :, , , more...

Diablo 3 Chatroom gestartet

by on Jun.25, 2009, under Allgemeines

Hallo Diablo-Fans,

allen die sich gern über Diablo (I / II / III) unterhalten möchten steht nun ein deutschsprachiger Chatroom zur Verfügung, den ihr ohne Download eines Clients oder irgendeine Registrierung betreten könnt.

Clickt einfach im Haupt-Menü (oben rechts) auf “Diablo Chat”

Falls ihr einen Client (mIRC, Trillian, …) installiert habt, hier nochmal die Zugangsdaten:

  • Server: irc.quakenet.org
  • Channel: #diablo.de

Viel Spaß beim Chatten.

Euren Nickname ändert ihr mit dem Befehl: /nick NeuerNickname

Sollten irgendwelche Probleme mit dem Chat auftreten, so meldet euch bitte im dazu gehörigen Forentopic.

Kleines Update:

button_quakenet_11

Alternativ zu unserem Webclient könnt ihr auch den Webchat-Service vom Quakenet nutzen.

Hier könnt ihr mIRC kostenlos runterladen,  wenn ihr einen Standalone Client bevorzugt. Großer Vorteil ist, dass ihr euren Nickname so einfacher registrieren/einloggen könnt, ohne jedesmal euer Passwort einzugeben. Eine kleine Anleitung zum Programm findet ihr hier.

Alternativ können Nutzer von Firefox das Addon “ChatZilla” verwenden.

Euren Account registriert ihr, in dem ihr den Chat betretet und folgenden Befehl eintippt:

  • /msg Q HELLO email@host.de email@host.de

Folgt den Anweisungen in der Mail und schließt die Registrierung ab. Benutzt (sofern vorhanden) euren Forennickname als Usernamen. Dann erhaltet ihr euer Passwort und könnt dies nun nach jedem Login im Chat eintippen.

  • /msg Q@CServe.quakenet.org AUTH username password

Schickt nun per privater Forennachricht euren Usernamen an mich und ihr bekommt ein spezielles “voice” Zeichen im Channel, welches euch als registrieren User kennzeichnet.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (7 votes cast)
7 Comments :, , more...

Diablo 3 – noch mehr Infos !

by on Sep.06, 2008, under Diablo 3 News

Vorgestern veröffentlichte Blizzard einige neue Screenshots einer noch unbekannten Insel, die sehr an dir Form eines Diablo-Schädels erinnert.

Hier das Bild (clicken zur Vergrößerung):

Bashiok (Diablo Community Manager) beantwortete nun in den Bnet-Foren die Frage, um welchen Ort es sich dabei handeln könnte.

It is Skovos, and I think this piece was something that Leonard showed and discussed at the WWI Lore and Environment Art panel.

It isn’t a location that you’ll visit in Diablo III, but the artwork is a good example of the work and thought going in to fleshing out the world of Sanctuary. It’s already a very complex world with a lot of locations and events, but a lot of it still isn’t visually or contextually realized. As we want to create the feeling of a world outside of your immediate view it’s important to create or expand upon the locations and stories of that world.

As we’re working to create Diablo III we’re also working to create a more visually complete Sanctuary.

Es handelt sich also um die südliche Stadt Skovos, die wir leider in Diablo III (noch?) nicht besuchen können. Auf der Weltkarte könnt ihr euch die Lage etwas besser anschauen. Blizzard möchte eine visuell vollständige Welt erzeugen, um ein gewisses Rollenspiel-Feeling zu erzeugen. Quelle

Bye, Bye, Bossruns?

In einem anderen Forenbeitrag ging Bashiok darauf ein, wie man die derzeit übertrieben häufigen Bossruns und schnellen / effizienten Rushs besser in das Spiel integrieren kann. Blizzard möchte erreichen, dass man das Spiel mehr als ganzes spielt, obwohl Effizienz natürlich weiter ein wichtiger Punkt bleibt.

There’s an inherent issue in Diablo II, where the game is degenerated to a task of getting to point B as quickly as possible, spinning the wheel, and then you rinse and repeat. While a lot of people obviously take advantage of it, and it sort of becomes a game in itself to see how fast and efficient you can be, it’s not necessarily engaging. You could also say it detracts from the feeling of being immersed in an entire game experience.

Regardless of what happens or changes in Diablo III there are always going to be the min/maxers that game the systems to be more efficient, but as a goal we want to encourage players to experience the game as a whole or at least to a larger degree than an end-game that devolves in to just killing a single boss over and over. A lot of those ideas and details are obviously still under wraps but it is something we’re aware of and thinking about. (Quelle)

Jay Wilson sprach unterdessen mit dem Spielemagazin “Game Informer”.

Das komplette Interview könnt ihr euch hier durchlesen. Ein recht interessanter Punkt ist, dass man bald anhand des *Pling* Sounds erkennen soll, ob ein gutes Item gefallen ist. Ansonsten hält man sich stark an Diablo 2, obwohl die Sounds bedingt durch etwas schlechte Qualität natürlich neuen weichen müssen.

Diablo Storyline

Blizzard stellte kürzlich ein kleines Story-Lexikon online, in dem man sich alle “geschichtlichen” Abläufe der Trilogie nochmal gebündelt anschauen kann. Es fehlen natürlich noch einige Punkte, aber da wird Blizzard vermutlich bald nachbessern.

Abschließend möchte ich nochmal auf die Screenshot-Gallery von Blizzard verweisen, die in den letzten geupdated wurde.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
5 Comments :, , , more...

Ron Gilbert mixt Monkey Island mit Diablo?

by on Sep.03, 2008, under Allgemeines

Das neuste Projekt des Monkey Island und Maniac Mansion Erfinders Ron Gilbert heißt Death Spank.

Mit den Worten :

“Die perfekte Mischung eines Adventures im Stile von Monkey Island mit den starken Gameplay-Elementen eines Diablo”

beschreibt er seine neuste Kreaktion, die bereits seit 2004 in Entwicklung ist. Es soll in Episoden (Akten) ablaufen und stark auf das Sammeln von Items ausgelegt sein, so Ron Gilbert auf der “Penny Arcade Expo”-Messe vor einigen Tagen.

Bei den großen Publishern fand Gilbert wenig Zuspruch, doch nach einigen Verhandlungen einigte er sich mi t dem kleinen kanadischen Hothead Games Studio auf eine Zusammenarbeit.

Mehr Infos bekommt ihr in seinem Webblog.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
2 Comments :, , , more...

Battle.net 2.0

by on Sep.02, 2008, under Blizzard Games, Diablo 3 News, Diablo Universum

Jay Wilson auf der G|C:

We’re working on a new version of Battle.net, and there is a major revision in how it works. The goal is to simply provide the best online experience that you can find in any game. If you’re playing a Blizzard game, we want you to be part of the Blizzard community. We want people to find their friends quickly, to communicate with them, and to play together.

Das neue Battle.net kommt also. Wir nennen es mal in Anlehnung an “Web 2.0”


Das Battle.net 2.0

Einige Features sind bereits bekannt:

  • Verbesserter Ping
  • Chat-Channels Ingame
  • Diverse neue Rankings
  • Erweiterter Cheat-Schutz
  • AMM Mode
  • Avatare, Bilder und Icons im Stil von Foren / Social Networks
  • D3 Hardcore Modus
  • Friendslist / Ignorelist mit vielen neuen Features3
  • Clan / Gilden Support
  • Turniere
  • Globale Errungenschaften (Spielübergreifend für alle neuen Blizz-Games)
  • Voice Chat
  • eSport Support (evtl. Video-Capture Modi oder ähnliches)

Frank Pierce:

One of the features we are definitely working on improving and in integrating much better is the replay-functionality which is naturally important for the e-sports-community. We are working at better support for tournaments and leagues on battle.net so that there is a lot more facility in that regard. We are talking about things like cameraman-functionality which we already have in World of Warcraft as well.

We are also talking about potential spectator’s functionality and things like that. We have an e-sports-team internally whose responsibility is to host the events that we run and also work for parties so that e-sports-team will be responsible for e-sport with StarCraft 2 as well.

Quellen : diii.net, blizzard.com

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
7 Comments :, , , , more...

Interview mit Jay Wilson

by on Aug.24, 2008, under Diablo 3 News

Hallo Diablofans,

Jan Fratzer, ein befreundeter Redakteur auf Looki.de führte in Zusammenarbeit mit Diablogamer.com ein Interview mit Jay Wilson, dem Diablo3 Lead Designer durch.

Da zahlreiche andere Seiten teilweise völlig belanglose Dinge gefragt haben, bin ich recht froh über das Resultat. Die Fragen stammen großteils aus unserer Community, doch leider konnten wir aus Zeitmangel nicht alles unter bringen.

Die Auswahl der Fragen hat Jan nachher übernommen, nach dem ich ihm eine nette Zusammenstellung eurer Vorschläge übergeben hatte.

Lest selbst und diskutiert bei uns im Forum mit:

Jan: Hi Jay! Danke, dass du dir die Zeit genommen hast. Könntest du dich zuerst einmal unseren Lesern vorstellen?

Jay Wilson: Hi! Mein Name ist Jay Wilson und ich bin der Lead Designer von Diablo 3.

Jan: Die Diablo-Reihe ist ein wahrer Klassiker. Kannst du unseren Lesern beschreiben, was genau die Reihe in deinen Augen ausmacht und inwiefern ihr Diablo mit dem nunmehr dritten Teil erweitern wollt?

Jay Wilson: Nun, als wir mit den Arbeiten an Diablo 3 begannen, wollten wir an die wichtigsten Aspekte der Vorgänger anknüpfen. Im Vordergrund stand dabei die Zugänglichkeit des Titels. Daher entschlossen wir uns, die isometrische Perspektive und das damit verbundene Gameplay beizubehalten. Auch das Setting, die unzähligen Items und das kooperative Spielen war uns sehr wichtig.

All diese Elemente sind für ein Spiel wie Diablo entscheidend. Natürlich sollen die Kämpfe sehr zufrieden stellend sein. Wenn man mit einer Axt oder einem Kampfstab auf die Monster einschlägt, muss es sich einfach gut anfühlen. Um dies zu erreichen, legten wir sehr viel Wert auf die Animationen und die Soundeffekte. Dadurch versuchten wir, den Spieler auch auf lange Sicht bei Laune zu halten.

Jan: Inwiefern versucht ihr mit dem nunmehr dritten Teil das Gameplay zu verbessern und welcher Teil war der Herausfordernste für dich als Lead Designer des Spiels?

Jay Wilson: Ich denke, die beiden herausfordernsten Aspekte sind sowohl die Zufälligkeit der Kämpfe als auch das kooperative Spielen. Wir designen die Einzelkampagne stets in Hinsicht, diese auch auf für mehrere Spieler im Coop-Mode zugänglich zu machen. Tritt also ein zweiter dem laufenden Spiel bei, heben wir nicht nur den Schwierigkeitsgrad der Kämpfe an, weiter heißt das allerdings auch, dass die eigentlichen Quests jederzeit an die Anzahl der Spieler angepasst werden müssen. In Hinblick auf die Zufälligkeit stehen wir ebenfalls immer vor einer großen Herausforderung. Aufgrund der Tatsache, dass die Kämpfe in Diablo 3 niemals vorgegebenen sind, sondern stets generiert werden, müssen wir darauf achten, dass das Aufeindertreffen mit Gegner so gestalten, dass sie weder zu leicht, noch zu schwer sind. Ferner steht man als Designer bei den Items, welche ihren Weg finden, oft vor einer schwierigen Entscheidung.

Jan: PvP (Player versus Player) spielt in der Diablo 2 Community eine entscheidende Rolle. Welche PvP-Features sind für Diablo 3 geplant? Womöglich findet der Titel ja seinen Weg beispielsweise in den World Cyber Games?

Jay Wilson: Wir wollen definitiv dedizierte PvP-Modi hinzufügen, allerdings haben wir uns in dieser Hinsicht noch nicht festgelegt. Aktuell testen wir noch, welche Aspekte ihren Weg diesbezüglich in das Spiel finden werden. Klar sind wir uns bewusst darüber, dass Spieler sich in Diablo 2 duelliert haben, was an und für sich komisch ist, denn PvP war in Diablo 2 nie als wirklicher Modus vorgesehen.

Einerseits möchten wir PvP mit dem dritten Teil weiter fördern und Support bieten, andererseits werden wir versuchen, einigen Elementen dabei aus dem Weg zu gehen, unter denen der Coop-Modus des Spiels leiden würde.

In Diablo 2 war es der Fall, dass die Spieler durch die PvP-Möglichkeiten, die man hatte, nicht das Bedürfnis hatten, miteinander zu spielen. Das war natürlich nie unsere Absicht. Was wir nun versuchen, ist es den kooperativen Aspekt des Spiels zu fördern, indem wir den PvP-Modus von dem kooperativen trennen. Wie dies genau aussehen wird, kann ich allerdings noch nicht sagen. Aber soviel sei gesagt: Spieler die Diablo und PvP lieben, werden feststellen, dass Diablo 3 PvP besser unterstützen wird, als es andere Spiele bislang haben. Unser Hauptfokus liegt aber definitiv auf dem Coop-Modus.
Jan: Es wurde bereits angesprochen, dass die Steuerung in D3 vereinfacht werden soll. So soll das komplette Spiel mit der Maus spielbar sein. Wie genau hat man sich das vorzustellen?

Jay Wilson: Ja, in Diablo 3 führen wir die Tradition fort, das komplette Spiel mit der Maus spielbar zu machen. Das soll natürlich nicht heißen, dass man die Tastatur nicht benutzen kann. In der Tat haben wir einige neue Features in Hinsicht auf die Steuerung implementiert. So lassen sich die einzelnen Skills entweder mit Tab oder dem Mausrad wechseln. Weiter haben wir eine Hotbar integriert, welche dem Spieler vier Skills nutzen lässt. Aus diesem Grunde haben wir uns auch dazu entschlossen, die Belegung der F-Tasten zu entfernen. Die Hotbar wird durch seinen Komfort viele Freunde finden, da sind wir uns sicher.

Jan: Wie schon Diablo 2 soll der dritte Teil wieder in Akte unterteilt werden. Wie haben die Spieler die Größenverhältnisse zwischen einem Diablo 2- und Diablo 3-Akt vorzustellen und wie lang wird man etwa am Story-Part eines Aktes spielen? Wie viele Akte wird es voraussichtlich geben?

Jay Wilson: Ja, obwohl es von uns zu Beginn der Entwicklung von Diablo 3 gar nicht geplant war, das Spiel in Akte zu unterteilen, hat es sich mit der Zeit einfach „natürlich“ angefühlt es doch zu tun, also dachten wir uns, warum wir dagegen ankämpfen sollten. Wir können allerdings nicht genau sagen, ob sich die Größenverhältnisse der Akte sich von denen von Diablo 2 unterscheiden. Wir streben jedenfalls eine ähnliche Spielzeit wie in Diablo 2 an.

Jan: Ist es schon abzusehen, ob es Diablo 3 dem Spieler verschiedene Handlungsstränge oder ein alternatives Ende bieten wird?

Jay Wilson: Ich würde nicht soweit gehen und sagen, dass wir auf ein alternatives Ende abzielen, wir versuchen dem Spieler allerdings den Eindruck zu verschaffen, mit seinen Handlungen, die Welt zu beeinflussen. Verschiedene Stränge wird es aber, aller Voraussicht nach, nicht geben.

Jan: Freier Handel mit Items war einer der großen Unterschiede zu WoW. Wird es weiterhin möglich sein, alle Items frei zu tauschen? Müssen Spieler sich auf einen Kompromiss zwischen beiden Systemen einstellen, um z.B. den Handel mit Questbelohnungen zu unterbinden?

Jay Wilson: Tatsächlich diskutieren wir innerhalb des Teams darüber. Meine persönliche Meinung ist, dass Diablo ein Spiel basierend auf Handel, während WoW ein auf Raids basierendes Spiel ist. Wer die besten Items in Diablo ergattern will, handelt mit anderen Spielern. Würden wir das Handeln in Diablo 3 einschränken, würden wir gleichzeitig dem Herz des Spiels einen Pflock verpassen. Das freie Handeln stellt, meiner Ansicht nach, einen unabdingbaren Teil des Spiels dar und daher werden wir den Handel auch nicht großartig einschränken.

Jan: Für viele Spieler waren die Einschränkungen in Hinsicht auf das Inventar in Diablo 2 ein Dorn im Auge. Inwieweit habt vor geplant, das Spiel diesbezüglich zu verbessern?

Jay Wilson: Mit dem Inventar verhält es sich ähnlich, wie mit der Laufgeschwindigkeit – der Spieler kann von beidem nicht genug bekommen. Prinzipiell kann man sagen, dass, egal wie viel Platz man den Spielern zur Verfügung stellt sie stets mehr haben möchten. Ich gebe zu, dass die Einschränkungen bezüglich des Inventars in Diablo 2 zu groß waren. Wir haben definitiv die Absicht, die Spieler in Diablo 3 mit mehr Platz im Inventar zu versorgen.

Jan: Die Diablo-Reihe war niemals dafür bekannt, hohe Hardwareanforderungen für ihre Zeit zu haben. Wie sieht es in dieser Hinsicht bei Diablo 3 aus? Reicht ein aktueller Rechner aus, um Diablo 3 beim Release flüssig spielen zu können?

Jay Wilson: Nun, der Release ist noch in weiter Ferne, sodass wir über die Voraussetzungen noch nicht viel sagen können, allerdings setzen wir, wie in allen anderen Blizzard-Titeln, alles daran, dass unser Produkt auf so vielen Systemen wie möglich anständig läuft. Spieler, die für Diablo 3 mit einem neuen PC liebäugeln, würde ich raten, bis zum eigentlichen Release des Spiels zu warten und dann einen für die Zeit durchschnittlichen Rechner zu kaufen. Auf diesem wird das Spiel mit Sicherheit ausgezeichnet laufen.

Jan: Schon seit geraumer Zeit ist die Physik ein wichtiger Bestandteil von Computerspielen. Hat Blizzard vor, auf diesen Zug aufzuspringen und Diablo 3, beispielsweise mit Hilfe der Euphoria-Engine, zu noch mehr Realismus zu verhelfen?

Jay Wilson: In Diablo 3 nutzen wir die Havok Physics-Engine. Wir sind allerdings ganz vorsichtig in dieser Hinsicht, schließlich wollen wir, dass das Spiel auf möglichst vielen PC schnell läuft. Ähnlich verhält es sich auch bei unserer Grafikengine. Unsere Technologie ermöglicht aktuell Techniken wie Normalmaps, Per-Pixel-Shading, Reflektionen und vieles mehr. Wir nutzen momentan aber nur einen Bruchteil dieser ganzen Methoden. Bevor etwas in das Spiel implementieren, stellen wir uns die Frage, ob dadurch die Leistung stark darunter leidet, oder nicht. Aus diesem Grunde legen wir unseren Fokus eher auf das künstlerische Design des Spiels, als auf moderne Grafik-Technologie. Dadurch sieht das Spiel sehr gut aus und läuft dennoch sehr, sehr schnell.

Jan: Diablo 3 wird für den PC erscheinen. Wird es ein Exklusiv-Titel, oder können Konsolenspieler noch hoffen?

Jay Wilson: Aktuell haben wir in dieser Hinsicht noch nichts Konkretes geplant, aber wir sehen uns bei Blizzard nicht als Entwickler für PC-Spiele, sondern als reine Spiele-Entwickler.

Die Spiele, die wir entwickeln, funktionieren auf dem PC jedoch ein wenig besser, als auf Konsolen. WoW ist dafür ein gutes Beispiel. Wir geben uns Mühe, unsere Spiele so gut wie möglich zu machen und haben daher meist keine Zeit, uns mit den verschiedenen Steuerungsmethoden und -Anpassungen unterschiedlicher Plattformen auseinander zu setzen.

Von all den Spielen, die wir bislang entwickelt haben, stellt Diablo aber noch den Titel, der noch am leichtesten umzusetzen wäre, dar. Es würde zwar einige, kleine Probleme bei einer Umsetzung geben, allerdings dürften diese keine große Herausforderungen für uns darstellen. Aktuell legen wir unseren Fokus aber klar auf die PC-Version. Ich kann nicht sagen, ob es eines Tages eine Konsolen-Version geben wird, nur, dass wir aktuell nicht daran arbeiten.

Jan: Vielen Dank für das Interview!

Quelle :http://www.looki.de/games/gc_08_interview_mit_jay_wilson_spezial_a3657_1.html

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
6 Comments :, , , , , more...

Diablo 3 : Neue Artworks, Screenshots und Wallpaper

by on Aug.16, 2008, under Diablo 3 News

Vielleicht als kleine Entschädigung für Blizzards Absage (im Bezug auf Diablo3) für die Games Convention präsentieren sie uns nun brandneues Bildmaterial.

Es handelt sich dabei um Artworks, Screenshots und fertige Wallpaper für euren Desktop.

Schaut einfach mal rein … vielleicht ist ja was für euch dabei.

http://www.blizzard.com/diablo3/media/artwork.xml
http://www.blizzard.com/diablo3/media/screenshots.xml
http://www.blizzard.com/diablo3/media/index.xml#wallpapers

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
2 Comments :, , , , , , , , more...

Blizzard : Neue Details zum einheitlichen Account

by on Aug.02, 2008, under Blizzard Games, Diablo Universum

Gestern wurde im Multiplayerblog auf MTV.com bekannt gegeben, dass Blizzard einige Neuerungen für das “Battle.net 2.0” und den schon bekannten “Einheitlichen Account für Blizzardspiele” plant.

Jeff Kaplan (Lead Designer bei World of Warcraft) bestätigte, dass “Verdienste” in Blizzardspielen vermutlich bald global in der Accountübersicht aufgelistet werden. So könnte z.B. die Ladder-Position in Diablo oder auch die Ausrüstung des WoW-Chars (aus der Armory) zu einem Blizzard-Ranking führen, mit dem man sich aus der Masse der Durchschnittsspieler hervorheben kann.

Ob dies allerdings auch für ältere Spiele wie Diablo 2 oder Warcraft 3 umgesetzt wird ?! Vermutlich nicht. Bleibt zu hoffen, dass SC2 und D3 von diesem netten Feature betroffen sind. Einige Funktionen des neuen Blizzard Accounts werden bereits in der momentan laufenden Beta zu (WoW) Wrath of the Lich King erfolgreich getestet.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
1 Comment :, , , more...