DiabloGamer | Diablo 2 & Diablo 3

Diablo 3 Reaper of Souls Special

by on Jan.26, 2014, under Diablo 3 News

Das neue Diablo 3 Addon “Reaper of Souls” erscheint am 25. März 2014 und mit diesem kleinen Special wollen wir Euch mit allen wichtigen Infos zum Spiel versorgen.  Wie Euch vielleicht beim Start vom Diablo 3 Start-Tool schon aufgefallen ist, wird dort der Text “Downloading Data for an upcoming Patch” eingeblendet. Dies zeigt an, dass Ihr bereits die 14,5 GB Daten für Reaper of Souls herunterladet, so dass Ihr zum Release nur noch das Spiel installieren und starten müsst.

In Sachen Systemanforderungen bleibt alles beim Alten. Ein Dual-Core PC mit 2 GB Ram und einer Mittelklasse Grafikkarte (z.B. Nvidia 8800 GT / ATI 3850) reichen aus, um Diablo 3 Reaper of Souls in Full-HD zu genießen. Für volle Details ist eine Gaming-Grafikkarte ab GT260 oder ATI 4870 nötig. Unterstützt werden weiterhin die Betriebssysteme des Mac, sowie Windows XP, Vista, 7 und  8. Wann eine Konsolenversion erscheint, ist noch nicht bekannt.

Angeboten werden drei verschiedene Versionen des Addons, die Ihr hier vorbestellen könnt:

  • Standard (39.99 €)
  • Digital-Deluxe (59.99 €) mit 2 extra Slots für Charakter, sowie einigen Extras.
  • Collectors Edition (79.99 €)

Die neue Klasse des Kreuzritter erinnert stark an den Paladin in Diablo II. Das ist allerdings kein Zufall, da der Kreuzritter ebenfalls vom Orden der Zakarum stammt und somit über ähnliche, aber auch viele neue Fertigkeiten verfügt. Nach dem ersten Anspielen scheint es sich absolut zu lohnen, einen neuen “Crusader” zu starten, denn die Klasse scheint ideal für die neuen Farmruns geeignet zu sein.

In Akt V der Handlung von Diablo III erwarten euch von den dicht vernetzten Straßen Westmarks bis hin zu den uralten Mauern der Festung des Wahnsinns eine Vielzahl tödlicher, neuer Gegner. Mit dem neuen Abenteuermodus könnt ihr Sanktuario nach eigenen Vorlieben erkunden und zu jedem Wegpunkt in jedem Akt reisen. Außerdem enthält der Modus zwei neue Spielfunktionen, Kopfgelder und Nephalemportale, die für ein reizvolles, endlos oft wiederholbares Spielerlebnis sorgen.

Das Auktionshaus wird vor dem Addon aus dem Spiel genommen und ersatzlos gestrichen. Im Gegenzug setzt Blizzard mit dem Addon verstärkt auf Selffound Items, die Ihr auf dem ganzen Account einsetzen könnt. Dazu wurden viele neue Craftrezepte entwickelt, um wirklich jeden Item-Slot mit diversen Variationen bestücken zu können. Neu ist dabei auch, dass nun viele gefundene Items accountgebunden sind und Ihr diese somit nicht traden könnt. Gold ist in der Reaper of Souls Beta ebenfalls accountgebunden und kann großteils für die Veränderung von Item-Affixen eingesetzt werden. Habt Ihr z.B. ein Amulett gefunden, welches leider Intelligenz statt Stärke bekommen hat, so könnt Ihr diese Eigenschaft mit dem Addon nun austauschen. Aber vorsicht – mit jedem Versuch steigt der Preis für diese Veränderungen und das Item ist automatisch accountgebunden.

Es kommen neue Edelstein-Stufen ins Spiel, die jenseits der aktuell höchsten Upgrades angesiedelt sind und bereits auf höchster Spielstufe als Belohnung fallen. Das genaue Balance bleibt aber weiterhin offen, da wir lediglich die Beta als Indiz dafür haben. Eure alten Waffen sind ebenfalls nur noch für den Anfang des Addons tauglich, da sich der maximale Schaden mehr als verdoppelt und Ihr somit das neue Gear zeingend braucht. Ausnahmen können Upgrades sein, mit denen Ihr eine Weile zurecht kommt.

Das Paragon-System “Paragon 2.0” wird vereinheitlicht und gilt nun für den ganzen Account. Damit wird Eure Erfahrung addiert und mittels einer neuen Tabelle in das Paragon 2.0 übertragen. Für jedes Paragon-Level könnt Ihr nun auf jedem Char Punkte verteilen, zu denen neben Statuspunkten auch Eigenschaften wie Angriffsgeschwindigkeit, kritische Trefferchance und Schaden, Laufgeschwindigkeit oder Magic Find zählen. Der alte Magic-Find Bonus vom Paragon-Level entfällt allerdings. Ein Limit für das neue Paragon-Level gibt es damit nicht mehr. Ein Account mit 10 x Level 100 Chars wird etwa bei Paragon 350 in Reaper of Souls einsteigen.

Die bisherigen Schwierigkeiten Normal, Alptraum, Hölle und Inferno, sowie die von 0-10 wählbaren Monsterstärken (MP) werden aus dem Spiel entfernt. Ersetzt werden sie durch ein dynamisches System, welches sich immer an das Charakter-Level anpasst. Dazu kommen neue Schwierigkeiten die allerdings stark an das alte System erinnern und sich auch beim Spiel noch senken lassen. Mit dem neuen maximalen Charakterlevel 70 werden auch neue Runen und Fertigkeiten eingeführt.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
Diablo 3 Reaper of Souls Special, 5.0 out of 5 based on 3 ratings
Share

1 Comment for this entry

Leave a Reply