DiabloGamer | Diablo 2 & Diablo 3

Archive for August, 2010

Gamescom 2010 – Jay Wilson im Q&A Panel

by on Aug.20, 2010, under Diablo 3 News

Jay Wilson beantwortet Fragen diverser Communityseiten.

Ich fange mal mit dem Ingame-Interview an:

Leider hört man von diversen Communityseiten immer wieder die gleichen Fragen, die bereits in anderen (teilweise älteren) Interviews beantwortet wurden. Ich gehe nun mal grob auf den Inhalt ein und versehe ihn mit einigen persönlichen Anmerkungen & Schlussfolgerungen :

  • Erster Punkt ist der PvP-Modus von Diablo III. Wir alle fragen uns, wie es mit Fury-Aufladungen und co. funktionieren kann, ein ähnlich rasantes PvP-Spiel wie Diablo II zu erschaffen. Leider geht Jay nicht groß drauf ein, bestätigt aber, dass sich Blizzard mit PvP befasst.  Bei einem evtl. angestrebten Spielerlimit von ~5 Leuten / Game müsste Blizzard sich allerdings eine Art Arena-Konzept überlegen, um PvP weiterhin als Teamsport anzubieten.
  • Set Items werden eine höhere Bedeutung haben, als noch in Diablo II.  Schade wäre, wenn es zu einem “Look-alike”-Contest á la World of Warcraft kommen würde. Dies wird uns aber wohl erspart bleiben, da viel wert auf variable Stats gelegt wird.
  • Boss-Fights werden etwas Vielseitiger. So können Bosse in verschiedene Kampfphasen wechseln und sich unterschiedlich verhalten. Es wird allerdings nicht so sein, dass eine Gruppe sich in Tank, Damagedealer und andere “WoW”-Ähnliche Rollen aufteilen muss.
  • Das Diablo 3 Team befindet sich grad in der Content-Entwicklung und arbeitet zeitgleich an allen Akten des Spiels. Auch der erste Akt wird dabei noch etwas überarbeitet, da gewisse Feinheiten an der Storyline noch nicht ganz zufriedenstellend sind. Da dies bekanntlich bei Blizzard erst recht spät erfolgt, bleibt noch die Hoffnung auf eine baldige Beta.
  • Blizzard befasst sich ebenso mit dem Balance. Dabei geht es um die Frage, welche Klasse z.B. wieviel Dmg/Zeit austeilen darf, um das Spiel spannend zu halten. Zauberinnen haben nun z.B. eine “Arcane Power”, die dem bekannten Mana aus Diablo II sehr ähnelt. Auch dem Mönch hat man mit dem “Spirit” ein System ähnlich der Wut von Barbaren verpasst.  Der Mönch baut im Kampf “Spirit” auf und kann damit besondere Angriffe freischalten.
  • Bekannte NPCs kehren zurück. Neben Deckard Cain wird auch Hexe Adria (Diablo 1) eine zentrale Rolle spielen.
  • Crafted Items werden auch im Endgame interessant bleiben und können in entsprechend seltenen Fällen absolute Top-Stats erreichen. Wie auch schon in Diablo II kann es also sein, dass man unschlagbare Werte auf einem Item craftet.
  • Edelsteine werden zahlreiche (vielleicht bis zu 14) Stufen besitzen, allerdings dank einfacherem Sockelverfahren auch viel häufiger verbraucht werden. So lassen sich beim Schmied vermutlich insgesamt 6 Itemtypen mit Sockeln versehen, ohne dabei eine Questbelohnung aufzubrauchen.
  • Chars lassen sich z.B. über Färbemittel personalisieren, über die man die Ausrüstung farblich anpassen kann. Zum Thema “Talismann” wollte Bashiok aber noch nichts sagen.
  • Ein Achievement-System ist in Planung, doch wird es dort vermutlich nicht um stupide Monsterkills gehen. Denkbar wäre ein Crafting-Achievements für besonders fleißige Itembauer, aber auch PvP-bezogene Erfolge.

PC-Games stelle ebenfalls einige Fragen an Jay Wilson:

Hier gehts zum kompletten Interview

Es wird keine Großaufnahmen der Chars, Ingame-Cutszenes und optische Veränderungen der Chars durch Fertigkeiten geben. Blizzard spart sich hier die Entwicklungszeit und lässt Freiräume für Veränderungen bei Addon(s).

Erweiterung(en) sind wie auch schon bei Diablo II (LoD) bereits zu Spielbeginn in Planung, um sie perfekt in die Story zu integrieren.

Etwas ungünstig drückt sich Jay zum Finanzierungsmodell aus. Er lässt es regional offen, wie Blizzard noch Geld aus Diablo III ziehen kann. Denkbar sind kleine Service-Leistungen wie Char-Transfer, Umbenennung und co. für die Blizzard auch schon in World of Warcraft den Spieler zur Kasse bittet. Leser ohne Hintergrundinformationen könnten hier allerdings auch eine monatliche Gebühr draus lesen – was bereits häufiger seitens Blizzard dementiert wurde.

Weitere Infos folgen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.2/5 (5 votes cast)
2 Comments more...

Diablo 3 – Gamescom 2010 : (Crafting / Artisanen)

by on Aug.18, 2010, under Diablo 3 News

Artisanen sind eine neue NPC-Klasse, die den Horadrimwürfel beim Crafting ersetzen. Sie folgen dem Spieler in der Welt und können durch viele erledigte Crafts sogar im Level steigen.

Man muss den nur Artisanen (z.B. Schmied) mit Mats und Gold versorgen und er erledigt den Rest. Der Schmied ist der 1. von 3 Klassen und kann nebenbei auch noch Gegenstände sockeln – allerdings nicht mehr ausschließlich als Questbelohnung.

Jay Wilson erklärt in diesem Video das komplette System:

Live-Mitschnitt von der Gamescom 2010: (Video von Diablo-3.net)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.7/5 (3 votes cast)
2 Comments more...

Diablo 3 – Drop Chance von Health Globes

by on Aug.12, 2010, under Diablo 3 News

Bashiok meldete sich gestern im Battle.net Forum wieder zu Wort und erklärte etwas zu der Droprate von Health Globes, die in Diablo III die Tränke (teilweise) ersetzen werden.

Health Globes sind kleine magische Items (unterschiedlicher Stärke), die von getöteten Monstern liegengelassen werden und die ganze Gruppe beim Einsammeln etwas heilen.

In etwa folgendes ist dazu nun bekannt:

  • Normale Monster : Hier besteht eine kleine Chance, dass sie beim Tod mini Health Globes fallen lassen
  • Champions : Championmonster (früher blau in Diablo II) können bereits im Kampf und zudem bei Ableben einen etwas größeren Health Globe fallen lassen
  • Rare Monster:  (in Diablo II bekannt durch ihre lustig gewürfelten Namen) können bereits alle 25% an verlorenem Leben und beim Tod noch größere Globes liegen lassen.
  • Uniques / Bosse : Hier müsst ihr euch überraschen lassen, doch häufig stehen sie am Ende von Questreihen, so dass eine Heilung im Kampf eher unbedeutend ist.

Weiterhin verriet Bashiok nebenbei ein paar Details:

  • Das Siege Breaker Assault Beast (bekannt aus dem Gameplay-Video) wird vermutlich ein Unique Monster werden.
  • Rare Monster können diverse Zauber-Affixe bekommen (evtl. sogar Teleport)
  • Heiltränke wird es weiterhin geben – allerdings werden sie nicht mehr in großen Mengen zur Verfügung stehen und einen Cooldown-Timer besitzen
  • Globes können vermutlich auch aus Kisten kommen

Quelle: Battle.net Forum

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (4 votes cast)
5 Comments more...

Diablo 3 auf der Gamescom 2010

by on Aug.10, 2010, under Diablo 3 News

Wie auch schon im vergangenen Jahr kann man Diablo 3 wieder auf der Spielemesse Gamescom in Köln anspielen.

Weniger erfreulich ist allerdings, dass Blizzard erneut die Vorjahresversion präsentiert, die keine weiteren Neuerungen beinhaltet. Warum sich Blizzard zu diesem Schritt entschieden hat, ist leider nicht ganz klar.

Es könnte darauf hinweisen, dass sie zur nächsten BlizzCon so gravierende Änderungen in der Demo präsentieren, dass diese nicht mal eben Gamescom tauglich gemacht werden können.

Ein kleiner Lichtblick bleibt:

In diesem Jahr wird D3 Leaddesigner Jay Wilson auf der Gamescom zu Gast sein und Fragen zu Diablo 3 beantworten.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
2 Comments more...

Starcraft II – Infos zu Wings of Liberty

by on Aug.10, 2010, under Starcraft 2

Wir ihr sicher wisst, hat Blizzard am 27.7.2010  Starcraft 2 “Wings of Liberty” veröffentlicht.

Erschienen ist das Spiel für Windows und Mac. Infos zu Konsolenversionen liegen uns leider noch nicht vor – da Blizzard allerdings im vergangen Jahr intensive Gespäche mit Microsoft geführt hat [1] und Starcraft 2 durchaus auf der XBox 360 spielbar wäre, ist ein späterer Release ähnlich der Playstation-Version von Diablo nicht ausgeschlossen.

Starcraft II Multiplayer nur über Battle.net / Onlinezwang bei Installation

Zur Installation von Starcraft 2 müsst ihr euch mit dem Battle.net verbinden, auch wenn ihr das Spiel lediglich offline spielen möchtet. Euer CD-Key wird damit fest an den Account gebunden. Sollte jemand wirklich keinen eigenen Internetzugang besitzen, so muss er zumindest kurz mit seinem PC ans Netz.

Anfangs gab es etwas Aufregung über den fehlenden LAN-Modus, den Blizzard vielleicht aus Schutz vor Raubkopien entfernt hat. Für kleinere Lan-Parties stellt dies allerdings noch kein großes Problem dar, denn eine gewöhnliche DSL16k Leitung bietet genug Power für die relativ wenigen übertragenen Daten.

Nächster Kritikpunkt war die “RealID” (Echte Namen in Nutzerprofilen), die Blizzard für Battle.net Accounts einführen wollte. Dieses Thema scheint nun vorerst vom Tisch zu sein, nach dem User (wir berichteten) u.A. Communitymanager Bashiok das Missbrauchspotenzial dieses Features vorführten.

Die Fortzungen von Wings of Liberty sind:

  • Starcraft 2 – Heart of the Swarm und 
  • Starcraft 2 – Legacy of the Void

Diese werden (voraussichtlich im Jahresabstand) die verbleibenden Rassen näher beleuchten. Ob man allerdings Blizzards neue Addon-Politik mag, sei dahingestellt.  Allerdings ist der gebotene Content an Singleplayer-Missionen fürs Geld durchaus okay.

Erfunden hat Blizzard das etwas eingestaubte Genre der Echtzeitstrategie mit Starcraft II sicherlich nicht neu, aber es wirkt doch als wäre es auf dem Stand der Zeit.

Die Grafik ist für ein RTS ausreichend und recht hübsch anzusehen. Gemessen an den recht geringen Hardwareanforderungen (siehe Ende des Artikels) kann man sie als sehr gelungen bezeichnen, auch wenn es für den vollen Spielgenuss auch eines kräftigen Rechners bedarf.

Einige User berichteten allerdings noch von gewissen Kinderkrankheiten mit Grafikchips älterer Generation. Blizzard wird also die nächsten Wochen einiges patchen. Auch auf neueren integrierten Grafiklösungen wie Nvidia ION ist Starcraft 2 in einer sehr niedrigen Detailstufe spielbar.

Framerate begrenzen:

Unnötige Überlastungen der Grafikkarte kann man verhindern, in dem man durch eine kleine Änderung in der Config die Frameraten limitiert.

Öffnet dazu die Variables.txt und fügt am Ende folgende Zeilen ein:

frameratecapglue=30
frameratecap=60

Leveleditor

Wie auch schon im 1. Teil könnt ihr eure Maps mit einem Leveleditor selbst basteln.

Fazit:

Blizzard liefert ein wirklich gelungenes Spiel ab. Für knapp 50 € ist es sicherlich seinen Preis wert, da es vermutlich wie sein Vorgänger auch über Jahre angesagt sein wird. Starcraft 2 sollte damit ein Pflichtkauf sein, auch wenn man den Vorgänger evtl. nicht gespielt hat.

Jetzt im Forum mitreden!

Die Online-Presse wertet durchweg positiv:

  • Buffed 92/100
  • IGN 9.0/10
  • Gamespot 9.5/10

(Cinematic)

Vorsicht Spoiler!

Hier noch ein kurzes Gameplay-Video der 1. Mission

.

Starcraft 2 Hardwareanforderungen

  • Minimum:
    • PC: Windows XP/Windows Vista/Windows 7 (Latest Service Packs) with DirectX 9.0c
    • 2.6 GHz Pentium IV or equivalent AMD Athlon processor
    • 128 MB PCIe NVIDIA GeForce 6600 GT or ATI Radeon 9800 PRO video card or better
    • Mac: Mac OS X 10.5.8, 10.6.2 or newer
    • Notebook NVIDIA GeForce 8600M GT or ATI Radeon X1600 or better
    • PC/Mac: 12 GB available HD space
    • Ram:
    • 1 GB RAM Windows XP, 1.5 GB Windows Vista/Windows 7, 2 GB Mac
    • DVD-ROM drive
    • Broadband Internet connection
    • 1024X720 minimum display resolution
  • Recommended Specifications:
    • PC: Windows Vista/Windows 7
    • Dual Core 2.4Ghz Processor
    • 2 GB RAM
    • 512 MB NVIDIA GeForce 8800 GTX or ATI Radeon HD 3870 or better
    • Mac: Intel Core 2 Duo processor
    • 4 GB system RAM
    • NVIDIA GeForce 9600M GT or ATI Radeon HD 4670 or better
    • Full-HD / Ultra Anforderungen
  • Anforderungen Full-HD / Ultra:
  • Quadcore oder schnelle Dualcore CPU (z.B. E8400 oder besser)
  • HD 5850 / GTX285
  • 2-4 GB RAM (je nach Betriebssystem und Anzahl der Einheiten)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
3 Comments more...