DiabloGamer | Diablo 2 & Diablo 3

Kritik an echten Namen im Battle.net Profil

by on Jul.10, 2010, under Blizzard Games, Diablo 3 News, Starcraft 2, World of Warcraft

Blizzard kündigte kürzlich an, dass man zukünftig seinen Vornamen & Nachnamen offen sichtbar im neuen Battle.net Account angeben muss. Zu diesem Zweck entschied sich auch Diablo Community-Manager Bashiok seinen Namen ins Forum zu schreiben.

“Micah Whipple at your service.”

Nicht bedacht hatte er vermutlich, wie schnell die Community an seine persönlichen Daten incl. Anschrift, Telefonnummer und Infos zu Familienmitgliedern kommen würde. Einige Seiten haben die Infos nun wieder entfernt, doch verbreiten sich diese weiterhin im Netz.

Bislang war es im Battle.net Forum streng verboten, persönliche Daten von Nutzern in irgendeiner Weise zu veröffentlichen.  Nun bricht Blizzard die selbst auferlegte Regel und möchte zum Social Network aufsteigen. Bedenklich daran ist auch, dass Daten von Kindern dabei veröffentlicht werden können. Zwar existieren einige Funktionen für Eltern, dies zu unterbinden – doch welche Eltern interessieren sich schon für die Computerspiele ihrer Kleinen?

Betroffen sind vorerst nur alle Spiele des “Battle.net 2.0”  (WoW, Starcraft II und Diablo III) – ob auch die älteren Games integriert werden, ist noch nicht bekannt.

Was haltet ihr von Blizzards Plänen?

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 2.0/5 (19 votes cast)
Kritik an echten Namen im Battle.net Profil, 2.0 out of 5 based on 19 ratings

5 Comments for this entry

  • Bzzz

    Wohl erst interessant, wenn die Überprüfung der Realnamen auch klappt, ansonsten gibts halt eine Invasion der John Does und Max Mustermänner.
    Aber falls das datenschutzrechtlich möglich ist, dann werden die Trolle wohl das Schiff verlassen.

    Dass sich Eltern nicht für die Spiele ihrer Kinder interessieren kann man wohl kaum Blizzard anlasten?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  • admin

    Bei WoW haben sie zumindest die Kontodaten zur Überprüfung. Viele haben auch schon einen Acc unter richtigem Namen angelegt.

    Bei Facebook und co. lassen sich die Trolle auch nicht ganz aufhalten.

    Anlasten kann man es schon irgendwo, denn Blizzard weiß, dass die Eltern es nicht kontrollieren. Dann ein solches Feature zu implementieren, halte ich schon für bedenklich. Wir reden hier ja nicht von FSK18 Games.

    Pedobär hätte sicher seine Freude an dem neuen System 😉

    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  • KlausKinski

    Kann nich glauben, dass eine qualitätsbedachte, renommierte Profifirma wie Blizzard derart hanebüchene Zwänge einführen will. Die sollten lieber endlich in dieser Richtung was tun:

    Maybe Blizzard will release at least a 1024×768 resolution patch for D2LoD when SC2 is released and long before D3 is released.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 1 vote)
  • Diablo

    Gott sei dank wurde der “real-name” doch nicht eingeführt… ich finde das einfach zu transparent.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  • c3po

    Wenn die wollen, daß keiner mehr kommt, bitte schön. Oder eben so: Ich heiße dann: Hans Wurst, Peter Pan oder Müller-Maier-Schulze usw.
    aus irrgend einer realen Stadt mit realem Straßennahmen und realer Postleitzahl, nur gibt es mich dort nicht. Für wie blöde halten die einen eigendlich?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: -1 (from 1 vote)

Leave a Reply