Das Flagship schwimmt noch!

Die Meldungen der letzten Woche waren offensichtlich (wie wir uns dies bereits dachten) eine Ente.

Wir berichteten.

Flagship Studios musste auf Grund seines Reinfalls mit Hellgate:London einen Großteil der Mitarbeiter entlassen. Bill Roper (CEO) dazu :

„It is with deep regret that I must announce that Flagship Studios has laid off most employees. However, the core management and founding team members are still at Flagship. […] The past five years have been an incredible experience for us, but unfortunately, we couldn’t sustain the size of the company any longer.“

Flagship hat sich also verkleinert, da sie mit Hellgate nicht den erwünschten Erfolg erzielen konnten. Entgegen anderer Behauptungen soll Flagship weiterhin der rechtmäßige Besitzer seiner Entwicklungen (incl. Hellgate und Mythos) sein. Momentan wird Flagship allerdings keine neuen Kunden für Hellgate aufnehmen. Weiterhin bekommen die Bestandskunden (evtl. wegen der technischen Probleme mit den Kündigungen) keine Rechnung.

Wie es mit Hellgate weiter geht, steht also in den Sternen. Vermutlich muss sich Flagship erstmal wieder neu organisieren und strategische Partner für den Support eines so großen Spiels finden. Wir werden euch auf dem Laufenden halten.

Quelle : http://ve3d.ign.com/articles/news/40030/Flagship-Studios-Still-Alive

Update:

Flagship ist geschlossen. Die News hat sich bestätigt und alle Mitarbeiter wurden entlassen.

Update 2:

Die ehem. Mitarbeiter von Flagship Studio Seattle gründen Runic Games.

Travis Baldree & Max Shaefer leiten das neue Unternehmen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Share

4 thoughts on “Das Flagship schwimmt noch!”

  1. Da hat der gute Bill ja nochmal Glück gehabt. Ich hoffe Mythos bringt wenigstens den erhofften Erfolg.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.