DiabloGamer | Diablo 2 & Diablo 3

Verwirrung um Hellgate:London

by on Jul.13, 2008, under Diablo Universum

Vorsicht Ente?

Berichte über Massen-Entlassungen beim Spieleentwickler Flagship Studios gingen heute durchs Netz. Angeblich soll der koreanische Publisher HanbitSoft die Rechte an Hellgate erhalten haben.

HabitSoft war seiner Zeit Geldgeber für die Entwicklung und hat dafür scheinbar als Sicherheit eine Option auf die Rechte an Hellgate bekommen.

Nun folgte das Dementi seitens Flagship. Es habe angeblich keine Gespräche mit VE3D gegeben (die darüber berichteten), so Taylor Balbi (Community Manager) im offiziellen Mythos-Forum.

Weiterhin sei Flagship der Eigentümer von HG:L und besäße 100% der Verwertungsrechte. Gleichzeitig wurden dieses Wochenende zahlreiche(knapp 20) Flagship Mitarbeiter (aus dem Hellgate:London Team) entlassen, so VE3D. Dies kann natürlich auch ein normaler Stellenabbau sein, da der Verkauf von Hellgate schlechter als erwartet lief.


Einige Artikel dazu:

http://www.onlinewelten.com/news,id40909,flagship_studios_grosse_aus_koreaner_uebernehmen_hellgate_london.html

http://hellgateguru.com/2008/07/flagship-studios-is-dead/

http://www.hellgatelondon.de/index.php

http://ve3d.ign.com/articles/news/39866/Flagship-Studios-Closure-Confirmed-All-Staff-Fired-All-I-P-Lost

Was ist also nun dran an den Gerüchten? Versuchen sich die Koreaner das Spiel günstig unter den Nagel zu reißen, oder wurde hier einfach eine Ente von der koreanischen News-Seite in die Welt gesetzt, die sie mit einigen Entlassungen bei Flagship untermauern konnten?

Entscheidet selbst.

Update: 14.07.

Neues auf VE3D : Laut HabitSoft-CEO Ki-Young bereite man sich schon länger auf die Schließung von Flagship vor. Man sei außerdem vorbereitet, die Titel Hellgate:London und Mythos in Wartung und Entwicklung zu übernehmen.

Laut einem ex-Mitarbeiter (nicht näher benannt) von Flagship sollen Bill Roper &co. bereits an einer Auffanggesellschaft tüfteln.

Publisher EA will weiterhin nichts von Problemen bei Flagship und dem Zusammenhang mit dem Hellgate:Ausverkauf (15Euro pro Spiel) wissen. Glücklicherweise stieg Hellgate damit unbemerkt auf Platz 2 der deutschen Verkaufscharts. Vielleicht gibt es also doch noch Hoffnung ?!

Liste der (laut VE3D bestätigten) gekündigten Mitarbeiter bei Flagship Studios:

Max Kalika , Matthew Jocelyn , Joshua Galvin , Pam Aronoff , Jon Lavigne , Steve Goldstein , Chris Lambert , Jack Wood , Grant Watters , Greg Brown , Jonathan McEvoy , Brent Shinn , Eric Liu , Patrick Harris , Amol Deshpande , Chris Schillinger , Jesse Jones , Ray Li and Guy Somberg.

Guy Somberg veröffentlichte kürzlich in seinem privaten Blog :

I don’t want to leave Flagship. I’m happy here. I like the people, I like the environment, I like the pay, I like the location… There’s so much good about it. I’m not considering leaving.

Noch mehr Verwirrung stiftet dann, dass auch er zu den angeblich gekündigten Personen zählt. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Update 15.07.

Neu bestätigte Entlassungen (Quelle VE3D):

Ryan Valentin, Brian Neal, Brent Lamb, Diane Migliaccio, Matt Tasker Robert Donald, Bob Moseley, Brennan Plunkett, Sarah Daly, Chris Clarke

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Share
:,

4 Comments for this entry

2 Trackbacks / Pingbacks for this entry

Leave a Reply